DGMG-Bayern e.V. 

     Interdisziplinär            Interkulturell           Interessant


Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

DGMG Tagungschronologie


14.10.2006: 1. Wissenschaftliches Symposium der DGMG-Bayern e.V.

 

Am 14.10.2006 fand zum ersten Mal die wissenschaftliche Tagung, damals noch unter dem Namen wissenschaftliches Symposium, der DGMG-Bayern e.V. statt. Die Vorträge der renommierten Referenten und der große Anklang, den diese Veranstaltung bei den Teilnehmern fand, bestärkten uns darin diese Veranstaltung jährlich zu wiederholen.


27.10.2007    2. Wissenschaftliche Tagung der DGMG-Bayern e.V.


 

15.11.2008    3. Wissenschaftliche Tagung der DGMG-Bayern e.V.


 

21.11.2009    4. Wissenschaftliche Tagung der DGMG-Bayern e.V.

 


27.11.2010    5. Wissenschaftliche Tagung der DGMG-Bayern e.V.


 

12.11.2011    6. Wissenschaftliche Tagung der DGMG-Bayern e.V.


 

05.10.2013    7. Wissenschaftliche Tagung der DGMG-Bayern e.V.

 


 

Auf all diesen Tagungen gab es viele interessante Vorträge von namhaften Referenten. Es würde zahlreiche Seiten in Anspruch nehmen und Ihre Aufmerksamkeit zu sehr strapazieren diese alle einzeln anzuführen.

Daher möchten wir hier nur einige wenige, mit ihren jeweiligen Vortragsthemen auflisten, um Ihnen einen repräsentativen Einblick zu verschaffen.

 

 

            Prof. Dr. med. Josef Pichl: Der endokrinologische Notfall

            Prof. Dr. med. Günther Zeiler: Revisionsendoprothetik an der Hüfte

            Dr. med. Jürgen Albrecht: Postoperative Schmerztherapie

 

 

           Prof. Dr. med. Antoniadis: Spontane interzerebrale Blutungen

           Prof. Dr. med. Richard Stangl: Schlüsselbeinfrakturen – Immer konservativ oder wann operativ!

           Dr. med. Ulrich Zießnitz: Moderne Therapie der Carotisstenose

 

           PD Dr. med. Heinrich Dorner: Biologie des Alterns

           Dr. med. Georg Manolikakis: Revisionsoperationen an der Schulter nach missglückter Stabilisierung

           Dr. med. Patrick Perier: Mitralklappenrekonstruktion 2009

 

           PD Dr. med. Süleyman Yedibela: Indikationen und Ergebnisse der Lebertransplantationen

           PD Dr. med. Ulrich Schwemmer: Stellenwert der kontinuierlichen Nervenblockaden in der operativen Medizin

           PD Dr. med. habil Alexander Schuh: Stadiengerechte Therapie der Gonarthrose

           Dr. med. Edmund Beck: Kinderchirurgischer Notfall

 

           Prof. Dr. med. Thomas Papadopoulos: Die ärztliche Leichenschau

           Dr. med. Jannis Varelas: Renale Denervation bei therapieresistenter Hypertonie

           Dr. med. Kleoniki Daoula: Richtlinien der Darmkrebsvorsorge

 

           Dr. med. Michael Janka: Die degenerative HWS – wie viel Chirurgie braucht der Patient?

           Dr. med. Djamil Saman: Gefäßverletzungen

           Dr. med. Alfred Motzer: Neue Entwicklungen in der Urogynäkologie Uteruserhaltende Prolapschirurgie durch             vaginale Hysteropexietechnik